Gesundheitsförderung und Prävention in der Volksschule Rohrbach

Die körperliche und psychische Gesundheit von Volksschulkindern liegt uns am Herzen, weshalb wir diese ganzheitlich fördern und auf ihren persönlichen Ressourcen aufbauen wollen.

Ernährung

Neue Forschungsergebnisse zeigen immer deutlicher auf, dass unser Verdauungstrakt eng mit dem Gehirn vernetzt ist. So kann sich die Ernährungsweise direkt auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit auswirken und unsere Merkfähigkeit beeinflussen. Das Thema Ernährung sollte daher nicht nur auf die Vermittlung von Ernährungsregeln beschränkt sein, sondern vielfältige Begegnungsmöglichkeiten mit dem Thema „Essen und Trinken“ ermöglichen. Kinder sollen dabei erfahren, dass „Ernährung“ für ihre eigene Person, für ihr eigenes Leben von Bedeutung ist und somit ihre Bereitschaft erhöhen, Einstellungen und Verhalten zu überdenken und ggf. zu verändern.

Gemeinsam mit„SUPRO - Gesundheitsförderung und Prävention“ arbeiten wir an einem Projekt zur Gesundheitsförderung von Kindern.

Das SUPRO Team stellte den Eltern vier vertiefende Schwerpunkte zum Thema Ernährung zur Verfügung. Aus diesen vier Schwerpunkten konnten die Eltern bei einer Online-Abstimmung zwei auswählen. Dabei haben sich die Eltern mehrheitlich für folgende Module entschieden:

Modul „Gesund Aufwachsen“

Hier lernen die Kinder Verschiedenes über die unterschiedlichen Lebensmittel, ihre Zubereitung und Herkunft, was das mit dem Lernen in der Schule zu tun hat bis hin zum Klima. Die Lebensmittelpyramide wird unter die Lupe genommen und mit dem eigenen Speiseplan verglichen. Feste, Ausflüge, Projekttage sind je nach Interesse gut einzubinden und erweitern das Verständnis der Kinder über gesundes Essen und Trinken.

Modul Ernährungsführerschein

Die Kinder lernen küchentechnische Grundlagen und wie sie selbst kleine Gerichte zubereiten können. Außerdem wird in jeder Einheit zu den jeweiligen Lebensmittelgruppen Wissenswertes vermittelt. Am Ende werden bei einem gemeinsamen kleinen Fest die erlernten Rezepte für die Gäste zubereitet und der Führerschein überreicht.

Wasserschule

Zusätzlich zu diesen zwei Schwerpunkten ist das Thema Wasser noch ein wesentlicher Bestandteil dieses Projekts. Dabei bekommen die Kinder einen Wasserpass und können kontrollieren wie viel Wasser sie trinken.

 

Projektkoordinatorinnen: Nina Fessler und Stefanie Schlachter